Fakten

Der Entdecker:

  • Wilhelm Heinrich Schüßler(1821-1898) Arzt

Das Prinzip:

  • Das Fehlen eines Minerals beeinträchtigt den gesamten Stoffwechsel

Die Arznei:

  • 12 Basis-Salze
  • 15 Ergänzungs-Salze

Hintergrund

  • Der Arzt Dr.med.Wilhelm Schüßler entwickelte die biochemische Heilmethode mit den Schüßler-Salzen. Diese beruht auf der Annahme, dass der lebende Organismus diverse mineralische Salze in einem ausgewogenen Verhältnis benötigt, um den ordnungsgemäßen Ablauf aller Vital-Funktionen zu gewährleisten.
  • Jedes der 12 Basis- und der 15 Ergänzungs-Salze übt einen bestimmten Einfluss auf die Funktionen der Organe in unserem Körper aus. Dr. Schüßler definierte Krankheiten als Ungleichgewicht dieser Mineralsalze. Folglich wird durch die Therapie das Gleichgewicht im Körper wieder hergestellt.
  • Die Salze werden wie in der Homöopathie verdünnt (potenziert). Durch dieses Verfahren wird gewährleistet, dass unser Körper die Salze optimal verwerten kann.
  • Die Schüßler-Salze sind klar begrenzt und stellen eine leicht verständliche naturheilkundliche Therapie dar. Insbesondere Laien können sich bei vielen Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung und anderem helfen.