Fakten

Der Entdecker:

  • Samuel Hahnemann (1755 -1843) deutscher Arzt, medizinischer Schriftsteller und Übersetzer, Begründer der Homöopathie

Das Prinzip:

  • ähnliches werde durch ähnliches geheilt

Die Arznei:

  • Zur Zeit mehr als 3500 Mittel in diversen Potenzen erhältlich

Hintergrund

  • Der deutsche Arzt Christian Friedrich Samuel Hahnemann entwickelte die Homöopathie. Sie ist eine alternative Heilmethode und basiert auf dem Simileprinzip - ähnliches wird mit ähnlichem behandelt.

    Dieses Prinzip geht davon aus, dass Erkrankungen behandelt werden können, indem der Kranke Substanzen in hoch verdünnter Form einnimmt, die bei einem Gesunden in höherer Dosierung die Krankheitssymptome auslösen würden. Der Kranke wird somit mit Stoffen behandelt, die die gleichen Symptome hervorrufen, wie die zu behandelnde Krankheit.

    In der Homöopathie wird die Ursache einer Krankheit auf eine Störung des inneren Gleichgewichts zurückgeführt. Die Abwehrkräfte kämpfen gegen einen disharmonischen Zustand. Durch die homöopathische Behandlung sollen die natürlichen Heil-Mechanismen aktiviert und das innere Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

    Homöopathische Arzneimittel können aus pflanzlichen, tierischen, mineralischen und anderen chemischen Substanzen bestehen. Bei einem sorgsamen Umgang ist die Homöopathie arm an Nebenwirkungen und kann individuell und ganzheitlich zur Therapie eingesetzt werden.